„4medic“ schreibt Erfolgsgeschichte im Bereich integrierte Medizintechnik fort

Weiden. (fz) Von Weiden nach ganz Bayern: Innerhalb von 15 Jahren hat sich ein Unternehmen entwickelt, das einzigartige Leistungen für Arztpraxen und Physiotherapiepraxen anbietet. Das Unternehmen „4medic“ in der Christian-Seltmann-Straße hat im Bereich Medizintechnik eine Erfolgsgeschichte geschrieben, die nach Aussage der Firmenleitung noch lange nicht zu Ende ist.

„4medic“ ist im Bereich integrierte Medizinsysteme Marktführer in Bayern. Dieses Spektrum umfasst die gesamte Technik beim niedergelassenen Arzt. Dabei setzt der Weidener Betrieb nicht nur darauf, die entsprechenden Geräte zu liefern. Vielmehr vernetzt man diese mit der gesamten EDV und liefert somit eine Lösung aus einer Hand, die dem Arzt als Kunde eine hohe technische Zuverlässigkeit und zugleich besten Service bietet.

„Produkte und Lösungen“ sind das Firmenmotto. Das beginnt bei der „Diagnostik und Therapie“ mit Ultraschalldiagnostik und setzt sich fort mit diagnostischen Systemen wie EKG, Ergometrie, Langzeitdiagnostik und therapeutischen Systemen wie Elektro-, Ultraschall- und Lasertherapie. Für die Praxisverwaltung bietet „4medic“ spezielle Software, gepaart mit hochwertigen EDV-Komponenten. Auf dem sehr hoch eingestuften Sektor der Dienstleistung berät das Unternehmen herstellerunabhängig und plant bzw. konzeptioniert die Praxis – natürlich mit einem all umfassenden Service.

Um dem allem nachzukommen und eben den besten Service liefern zu können, hat „4medic“ zum einen die Produktstruktur mit führenden Herstellern wie Schiller-Medizintechnik oder GE-Ultraschalltechnik erweitert. Das Unternehmen ist ab sofort GE-Fachhandelspartner im Bereich Ultraschall.

Durch langjährige gemeinsame Schulungen angehender Internisten (BDI) in der Berliner Charité entstand der Kontakt zu GE. Nach ein paar Jahren wurde „4medic“ von GE auf die Zusammenarbeit angesprochen. Übernommen werden aktuell die Reparaturen, der Service zu günstigen Konditionen und der Verkauf im Bereich Bayern von ausgewählten Ultraschallgeräten des Marktführers GE Healthcare. Zum anderen hat sich „4medic“ mit der steigenden Expansion auch personell angepasst. Hier wurden aktuell fünf neue hochwertige Arbeitsplätze im Innen und Außendienst geschaffen, so dass nun insgesamt 20 Mitarbeiter in Weiden und in den Außenstellen in Deggendorf, Regensburg, Nürnberg, Ansbach und Aalen für „4medic“ tätig sind. Sie sind auf diese Weise in ihrem Bereich nahe am Kunden und können flächendeckend
besten Service bieten.

„4medic“ kooperiert zudem mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg/Weiden und hat dieser erst kürzlich ein modernes Ultraschall-Farbdopplergerät gespendet. Zudem wurde ein Ingenieur im Bereich Medizintechnik aus dieser Einrichtung übernommen. Das Unternehmen bietet Praktikumsplätze für Medizintechnik-Studenten an.

Bild: fz